CINEMA

Secluded from the big cities, in studios, on boats, in the mountains, in the woods, near waterfalls – to have been a woman, to be a woman, to become a woman — to make time stand still for a moment and make sense of the world through oneself. This year, between August 23 and 25 the music line-up at SUTURE SOVEN will be complemented by a film program that explores the intersections between places of the past and female self-determination. On two nights of the festival, which takes place on a former farm in Wendland, a program of 6 films will be shown in open-air screenings.

The film program is curated by Vivien Buchhorn.


Abseits der Großstädte, in Ateliers, den Bergen, nahe Wasserfällen, in den Wäldern, auf Schiffen – Frau gewesen sein, Frau sein, Frau werden – die Zeit für einen Moment anhalten und durch sich selbst die Welt verstehen: SUTURE SOVEN ergänzt in diesem Jahr vom 23. bis 25. August das musikalische Repertoire durch ein Filmprogramm, das Schnittmengen zwischen der Kraft vergangener Orte und weiblicher Selbstbestimmung sucht. Neben den musikalischen Darbietungen des Festivals, das im Wendland auf einem ehemaligen Bauernhof stattfindet, wird es 2019 an zwei Abenden ein begleitendes Filmprogramm mit insgesamt sechs Filmen geben, die unter freiem Himmel vorgeführt werden.

Das Filmprogramm wird kuratiert von Vivien Buchhorn.